PiCo Kfz-Sachverständigen GmbH seit über 15 Jahren

030 / 605 20 59

Kfz Sachverständigen-Büro 030 / 605 20 59

Wohnmobil-Gasprüfung in Berlin durchführen lassen

Wohnmobil-Gasprüfung in Berlin
Eine Wohnmobil-Gasprüfung sollte von einem Sachverständigen vorgenommen werden.

Mit einem Wohnmobil  zu verreisen, hat viele Vorteile. Die Reisenden sind mit dem rollenden Ferienhaus absolut flexibel unterwegs. Außerdem ist der nötige Komfort immer direkt mit an Bord. Dank der Flüssiggas-Anlage des Fahrzeugs spendet das Wohnmobil abends Licht zum Lesen und jederzeit die Möglichkeit, etwas Leckeres selbst zu kochen. Die Gasanlage kann mit der Zeit natürlich genauso wie jedes andere Teil des Wagens Verschleißerscheinungen aufweisen. Wer im Besitz eines Wohnmobils ist, sollte daher regelmäßig eine Wohnmobil-Gasprüfung vornehmen lassen. Die Wohnmobil-Gasprüfung für Berliner Fahrzeuge ist eine sinnvolle Maßnahme, die die Sicherheit für Fahrzeuginsassen und andere Teilnehmer im Straßenverkehr gewährleistet.

 

 

Die Gasprüfung ist Pflicht!

Die Überprüfung der Gasanlage ist für Wohnmobilbesitzer unverzichtbar. Tritt aufgrund einer mangelhaften Anlage Gas aus, ist damit absolut nicht zu spaßen. Entweichendes Gas ist leicht entzündlich und entwickelt sich schnell zu einer lebensbedrohlichen Gefahr für die gesamte Familie. Mit einem Feuer am Wohnmobil ist der hart verdiente Urlaub schnell vorbei. Daher sollten die Halter von Wohnmobilen lieber vorher ein wenig Geld investieren und die Gasprüfung durchführen lassen. Die Wohnmobil-Gasprüfung ist in Berlin sowie in mittlerweile jedem anderen deutschen Bundesland sogar gesetzlich vorgeschrieben. Für Wohnmobile gilt: Spätestens nach zwei Jahren muss der Halter die Flüssiggas-Anlage überprüfen. Das gilt übrigens nicht nur für Wohnmobile, die Gasprüfung müssen alle sogenannten nicht-gewerblich genutzten Fahrzeuge durchführen. So muss der Halter eines Wohnwagens, Mobilheims oder Sportbootes die Gasanlage ebenso regelmäßig einer Überprüfung unterziehen lassen.

Wohnmobil-Gasprüfung in Berlin: Wer prüft was?

Die Wohnmobil-Gasprüfung darf in Berlin natürlich nicht vom Halter selbst durchgeführt werden. Die Beauftragung eines Fachmanns ist für die genaue Überprüfung der Gasanlage erforderlich. Die Untersuchung lässt sich nur einem Spezialisten übertragen, der vom Deutschen Verband für Flüssigkeitsgas e. V. (DVFG) geprüft und anerkannt ist, wie SV-PiCo. Eine diesbezügliche Regelung ist in dem Arbeitsblatt G607 des DVFG für Freizeitwohnfahrzeuge nachzulesen. Für eine Hauptuntersuchung ist in vielen Fällen außerdem eine Gasprüfbescheinigung für die Gasanlage vorzulegen. Der Prüfer untersucht die gesamte Gasanlage des Wohnmobils auf Dichtigkeit. Zusätzlich überprüft er die rechtmäßige Funktion jedes an die Gasanlage angeschlossenen Gerätes. Bei festgestellten Verschleißerscheinungen muss die Gasanlage in der Regel einer Wartung unterzogen werden. Kleinstreparaturen kann ein Prüfer zumeist direkt vor Ort ausführen. Bei positiver Gasprüfung bekommt der Halter eine Plakette, die als Nachweis auf das Fahrzeug geklebt wird.

Wohnmobil-Gasprüfung für Berliner Fahrzeuge wichtig

Eine aktuelle Plakette ist nicht nur der Nachweis für eine sichere Gasanlage, sie wird zusätzlich für den TÜV benötigt. Ohne Plakette kann es passieren, dass der TÜV keine Betriebserlaubnis für das Fahrzeug ausstellt. Nicht nur beim TÜV läuft bei fehlender Gasprüfung nichts ohne Plakette, auch im Urlaub kann eine fehlende Plakette Probleme machen. Auch haben wegen fehlender Wohnmobil-Gasprüfung Berliner und Brandenburger Campingplätze schon einigen Kunden den Zutritt verweigert. Deshalb sollten Besitzer von Wohnmobilen frühzeitig handeln und immer eine aktuelle Gasplakette vorweisen können. Das bringt Sicherheit und sorgt für einen entspannten Urlaub. Die Wohnmobil-Gasprüfung kann in Berlin schon sehr günstig durchgeführt werden. Als DVG-geprüfter Spezialist steht SV-PiCo jedem Wohnmobilbesitzer in Sachen Gasprüfung kompetent zur Seite.

Mit Material von: TÜV SÜD

Bild: © Ivonne Wierink / Dollar Photo Club

Zurück