PiCo Kfz-Sachverständigen GmbH seit über 15 Jahren

030 / 605 20 59

Kfz Sachverständigen-Büro 030 / 605 20 59

Schaden am Auto durch Silvesterböller – wer zahlt?

Silvesterschaden am Auto
So beugen Sie einem Silvester-Schaden am Auto vor.

Rund 133 Millionen Euro haben Deutsche 2016 ausgegeben, um den Jahreswechsel lautstark und mit bunten Raketen zu zelebrieren. Doch was für die einen der freudige Abschluss des vergangenen Jahres ist, versetzt viele Autobesitzer in Angst und Schrecken. Wer keinen sicheren Garagenstellplatz hat, sorgt sich um sein Auto, das auf offener Straße von Böllern beschossen oder von Raketen getroffen werden könnte. Experten des ADAC geben erst einmal Entwarnung: In den meisten Fällen passiert Autos nichts, wenn sie von einer Rakete getroffen werden. Landen die abgebrannten Reste einer Feuerwerksrakete auf einem Autodach, überstehen selbst Stoffdächer von Cabrios das in der Regel unbeschadet. Aber wer haftet, wenn es doch einmal einen Schaden am Auto gibt und wie kann man sein Auto schützen?

Auto an Silvester in ruhiger Gegend abstellen

Auch wenn das Risiko, dass ein Auto wirklich durch Böller zu Schaden kommt, vergleichsweise gering ist, gibt es ein paar einfache Maßnahmen, die das Risiko noch weiter senken. Denn bei erhöhtem Alkoholkonsum vorbeilaufender Passanten stellt auch Vandalismus ein Risiko dar. Zudem könnte es passieren, dass jemand ein parkendes Auto als Startrampe für Raketen oder Böller verwendet. In diesen Fällen kann der Lack Schmauchspuren bekommen oder es könnten Scheiben zu Bruch gehen. Deswegen ein paar Tipps, um Schäden an Autos aus dem Weg zu gehen:

- Stellen Sie Ihr Auto in die Garage. Haben Sie keine eigene Garage, sind Parkhäuser eine gute Alternative. Hier kommen keine Passanten vorbei, sodass Ihr Fahrzeug dort sicher steht.

- Parken Sie nicht an Hauptstraßen. Stattdessen sind ruhige Seitenstraßen in Wohngebieten oder ein Hinterhof sicherer.

- Unter Bäumen ist Ihr Auto vergleichsweise sicher vor ausgebrannten, herabstürzenden Raketen.

- Ist Ihr Auto sehr empfindlich, können Sie es mit einem Car-Cover bedecken.

Was tun, wenn ein Schaden am Auto entstanden ist?

Stellen Sie am nächsten Morgen fest, dass Ihr Auto Silvester nicht unbeschadet überstanden hat, fertigen Sie am besten sofort Fotos für die Versicherung an. Viele Versicherungen sind auch an Feiertagen online oder per Telefon erreichbar. Welche Versicherung für diesen Schaden zuständig ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Ist der Verursacher des Schadens am Auto bekannt, haftet dessen Haftpflichtversicherung – es sei denn, der Schaden wurde mutwillig verursacht. Dann kann die Haftpflichtversicherung den Ausgleich ablehnen und der Verursacher muss selbst für den Schaden aufkommen. Da der Verursacher bei einem Silvesterschaden in der Regel nicht bekannt ist, ist die Teilkaskoversicherung für Sie der richtige Ansprechpartner. Sie haftet für Lackschäden oder Schäden durch Feuer. Ist das Auto jedoch echtem Vandalismus zum Opfer gefallen, also mutwillig durch einen Unbekannten beschädigt worden, greift die Vollkasko. Wichtig ist es, den Schaden innerhalb von sieben Tagen bei der Versicherung zu melden. Bei der Beurteilung des Schadens am Auto hilft Ihnen gerne Ihr Kfz-Sachverständiger von SV-Pico aus Berlin-Neukölln. Wir untersuchen alle Silvesterschäden am Auto genau und erstellen ein umfangreiches Schadensgutachten.

© Pavlo Vakhrushev - Fotolia.com

Quellen: ADAC, Spiegel

Zurück