PiCo Kfz-Sachverständigen GmbH seit über 15 Jahren

030 / 605 20 59

Kfz Sachverständigen-Büro 030 / 605 20 59

Beim Kauf eines gebrauchten Cabrios Kfz-Gutachter beauftragen

Cabrio von Kfz-Gutachter checken lassen
Im Sommer unterwegs mit dem Cabrio: Kfz-Gutachter sorgt für erfolgreichen Gebrauchtwagenkauf.

 

Die Frühlingszeit beginnt, die Cabrio-Saison steht kurz bevor. In diesen Monaten entscheiden sich viele Autofahrer, für den Sommer ein gebrauchtes Cabrio zu erwerben. Beim Kauf eines Gebrauchtwagens sind stets bestimmte Punkte zu beachten, beim Cabrio kommen besondere Faktoren hinzu, die berücksichtigt werden sollten. In jedem Fall empfiehlt es sich, vor dem Unterschreiben des Kaufvertrags einen Kfz-Sachverständigen zu beauftragen, ein Gutachten zu erstellen. Auf diese Weise werden unschöne Überraschungen nach dem Kauf vermieden, die unter Umständen teuer werden können. Denn in der Regel werden Gebrauchtwagen gekauft wie gesehen, der Verkäufer übernimmt nach der Übergabe keinerlei Haftung für eventuelle Mängel am Fahrzeug.

 

 

Klapp- oder Stoffdach: Cabrio auf Feuchtigkeitsschäden untersuchen

Wer ein gebrauchtes Cabrio kaufen will, sollte das Fahrzeug im Vorfeld gründlich untersuchen lassen, denn ein offenes Auto weist einige Stellen auf, die anders als bei einem geschlossenen Fahrzeug anfälliger für Mängel sind. Während einige Cabrios mit einem Stoffdach ausgestattet sind, findet man bei vielen anderen Modellen ein Klappdach. Hier spielt die Dämmung eine wichtige Rolle: Zwischen Außen- und Innenhaut des Autodaches befindet sich in der Regel eine Dämmung, die das Fahrzeug gegen Kälte und Geräusche schützen soll. Diese Dämmung kann aufgrund eindringender Feuchtigkeit aufquellen. Das sieht man daran, dass sich die Dachhaut anhebt. Als Laie können die grundlegenden Mängel mitunter aufgedeckt werden, allerdings sollten für versteckte Schäden am Cabrio Kfz-Gutachter beauftragt werden, deren jahrelange Erfahrung einen professionellen Rundum-Blick erlaubt.

 

Versteckte Mängel am Cabrio: Kfz-Gutachter haben die Routine

Noch wichtiger als die Qualität der Dachhaut ist die Qualität des Gestänges. Es entscheidet darüber, ob das Dach schwer- oder leichtgängig zu öffnen und zu schließen ist. Potenzielle Käufer sollten in den Verdeckkasten schauen und prüfen, ob dort Spuren von Feuchtigkeit zu finden sind. Am sichersten ist es, mit dem Finger an der Dichtung entlangzufahren. Vor allem bei Klappdächern spielt dieser Aspekt eine wichtige Rolle: Ein Klappdach besteht im Regelfall aus mehreren Teilen, damit es beim Einklappen im Kofferraum Platz findet. Diese Teile müssen gegeneinander einwandfrei abgedichtet sein. Andernfalls kann Nässe in das Fahrzeuginnere eindringen – dies lässt sich in einem ersten Schritt mittels Geruchsprobe feststellen. Die teils sehr komplexe Mechanik des Cabrio-Daches muss stufenlos funktionieren.

 

Nach Prüfung durch Sachverständigen Vertrag unterschreiben

Bei einem Cabrio sind die Fahrzeugteile durch das Fehlen des Daches anders belastet als bei einem Fahrzeug mit Überdachung. Dies kann an bestimmten Stellen zu Rostbildung führen. Da dachlose Autos einige technische Besonderheiten im Vergleich zu überdachten Fahrzeugen aufweisen, ist es ratsam, beim Kauf eines Cabrios einen Kfz-Gutachter zu beauftragen, um auf Nummer sicher zu gehen. Die Kfz-Sachverständigen von SV Pico unterstützen Sie gern beim Gebrauchtwagenkauf! 

 

 

Mit Material von ADAC, Süddeutsche

Bild: © Volodymyr Kyrylyuk / Dollar Photo Club

Zurück