PiCo Kfz-Sachverständigen GmbH seit über 15 Jahren

030 / 605 20 59

Kfz Sachverständigen-Büro 030 / 605 20 59

Kfz-Unfallgutachten: Augen auf beim Gebrauchtwagenkauf!

Kfz-Unfallgutachten – Info
Ein Kfz-Unfallgutachten bringt Klarheit über den Zustand des Gebrauchtfahrzeugs.

 

Bei der Frage nach Neu- oder Gebrauchtwagen scheint die erste Antwort auf der Hand zu liegen. Neu und effizient muss er sein. Neuwagen bieten die aktuellste Technik und verbesserte Sicherheitsmaßnahmen. Gerade in puncto Technik ruft sich der Suchende andersartige Beispiele vor Augen: auch Mobiltelefone und Computer veralten schnell. Warum also ein Gebrauchtwagen?

 

Gute Gründe für einen Gebrauchtwagen

 

Besonders Fahranfänger greifen als Erstwagen häufig zu einem Gebrauchten. Das zur Verfügung stehende Budget spielt oftmals eine entscheidende Rolle bei der Wahl des Autos, wenn der Geldbeutel bereits mit dem Führerschein erschöpft ist. Geld, das man im Gegensatz zu einem Neuwagen spart, kann in eine höhere Fahrzeugklasse investiert werden. Damit ist auch mehr Sicherheit gewährleistet. Zudem bieten viele Autohäuser junge und gut ausgestattete Gebrauchte an, die zum Beispiel aus Leasingverträgen zurückkehren. Bemerkenswert ist auch, dass der Gebrauchte mit den Jahren immer weniger an Wert verliert. Besonders bei Neuwagen ist die rasche Wertminderung in den ersten Jahren gravierend. Fakt ist, das jährlich rund doppelt so viele Gebrauchtwagen wie Neuwagen verkauft werden. Doch wo Licht ist, da ist auch Schatten: die Entscheidung zu einem Second-Hand-Modell kann so manchen Vorteil, aber auch eine Reihe an Nachteilen mit sich bringen.

 

Auf „Problemzonen“ beim Gebrauchten achten

 

Auf eine eingehende Prüfung vor dem Kauf eines Gebrauchtwagens sollte der Interessierte bestehen. Es empfiehlt sich, die Prüfung des Wagens nicht allein vorzunehmen, sondern sie von einem geschulten Auge durchführen zu lassen. Behilflich ist da ein Kfz-Gutachter oder ein Unfallgutachter. Berlin und weitere Großstädte bieten eine Vielzahl an kompetenten Fachkräften, zu denen auch das Sachverständigen-Büro SV Pico gehört, die als selbständige Gutachter arbeiten. Vom Verkäufer zu blank polierte Wagen verbergen etwaige Fehler und Reparaturpotenzial. Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, einen Gebrauchtwagen zu kaufen, sollte auf diese Stellen besonders geachtet werden:

 

  • Scheinwerfer
  • Motor und Motorengeräusche
  • Karosserie und Lack
  • Reifen
  • Bremsen
  • Dichtungen
  • Öl und Kühlflüssigkeit
  • Lenkung
  • Innenraumausstattung

 

Abnutzungserscheinungen dürfen entsprechend des Alters des Wagens vorliegen, sollten allerdings nicht dazu führen, dass der Gebrauchte vom Hof direkt in eine Werkstatt gebracht werden muss.

 

Finger weg von vermeintlichen Schnäppchen – Kfz-Unfallgutachten anfordern!

 

Der Wagen, den man für das Traumauto hielt, glänzt bei näherer Betrachtung mit einer verzogenen Karosserie und Dellen im Blech, die man nicht mehr als Schönheitsfehler bezeichnen kann? Hier könnte es sich möglicherweise um einen Unfallwagen handeln. Erkundigen Sie sich in diesem Fall dringend nach einem Kfz-Unfallgutachten. Sollte ein solches nicht in den Unterlagen zum Wagen vorhanden sein, ist es ratsam, unbedingt eine Besichtigung des Wagens mit einem Gutachter vorzunehmen. Um Unsicherheiten beim Gebrauchtwagenkauf auszumerzen, sollten Kfz-Halter auf Qualitätssiegel für Gebrauchtwagen achten, die den einwandfreien Zustand des Fahrzeugs garantieren. Eine fachmännische Einschätzung des Gebrauchten ist entscheidend, wenn man kein Ersatzteillager vom Hof fahren will. Die Gefahr, dass private Verkäufer Unfallwagen zum Schnäppchenpreis anbieten, ist deutlich höher als bei Autohäusern. Daher sollte sich der an einem Gebrauchtwagen Interessierte bereits während der Suche fragen, ob er seinen Wagen von einem Privatverkäufer um die Ecke oder doch lieber von einem geprüften Autohaus kaufen möchte.

 

Mit Material von handelsblatt.com, dekra-siegel.de

Bild: © Rainer Plendl - Fotolia.com

Zurück