PiCo Kfz-Sachverständigen GmbH seit über 15 Jahren

030 / 605 20 59

Kfz Sachverständigen-Büro 030 / 605 20 59

News

Selbstfahrende Autos: Die großen Herausforderungen der Zukunft

Kommt es zu einer kritischen Situation im Straßenverkehr, entscheidet der Fahrer intuitiv binnen Sekundenbruchteilen, wie er sich verhält. Er versucht, möglichst viele Leben zu schützen – seines und das der anderen Beteiligten. Doch welche Entscheidung trifft in einer solchen Situation das selbstfahrende Auto? Soll es das Leben des Fahrers opfern, um das anderer zu retten? Oder hat der Fahrer immer Vorrang? Die Meinung potenzieller Fahrer ist klar. Eine im Fachmagazin „Science“ veröffentlichte Umfrage ergab: Die Mehrheit der Befragte kauft lieber ein autonomes Fahrzeug, das im Zweifelsfall das eigene Leben rettet. In jedem Fall ist die moralische Frage eine weitere Hürde auf dem Weg zur ohnehin geschwächten Popularität der Autos.

Weiterlesen …

Einführung der blauen Plakette ist beschlossen

Kürzlich haben sich die Umweltminister von Bund und Ländern darauf geeinigt, eine blaue Plakette für Autos mit niedrigem Schadstoffausstoß einzuführen. Während die aktuellen Plaketten die Feinstaubbelastung reduzieren sollen, geht es bei der blauen Plakette um die Belastung mit Stickoxiden (NOx) in der Innenstadt. Diese sorgen für gesundheitliche Beschwerden wie Herz-Kreislauferkrankungen oder Beeinträchtigungen des Atemapparats. Im vergangenen Jahr stellte man an 60 Prozent aller deutschen Messstationen eine Überschreitung der zulässigen Grenzwerte fest.

Weiterlesen …

Kfz-Versicherer bieten Notruf-System E-Call an

In Neuwagen ist das Notruf-System E-Call ab 2018 Pflicht. E-Call steht als Abkürzung für Emergency Call. Zum Nachrüsten gibt es das Programm bereits jetzt. Mit nur einem kleinen Stecker im Zigarettenanzünder funktioniert das System: Es kann einen Zusammenstoß erkennen und selbstständig Hilfe über das Handy des Insassen anfordern. Die Rettungskräfte werden so wesentlich schneller alarmiert, als wenn eine dritte Person Hilfe ruft. Die Zahl der Unfalltoten soll auf diese Weise um rund zehn Prozent reduziert werden.

Weiterlesen …

Verkehrsunfälle mit Fahrradfahrern – wie lässt sich die Zahl senken?

In Berlin geschehen viel zu viele Verkehrsunfälle mit Fahrradfahrern. Sie sind im Gegensatz zu Autofahrern ohne schützende Metallhülle unterwegs und erleiden daher schwerere Verletzungen als Kfz-Fahrer. Laut Verkehrsunfallstatistik der Polizei Berlin gab es im Jahr 2014 zwölf bei Verkehrsunfällen getötete Fahrradfahrer, mehr als 600 schwerverletzte und sogar 5.279 leicht verletzte Radfahrer. Doch wie kann man Fahrradfahrern mehr Sicherheit bieten? Und wie sollte man sich verhalten, wenn man in einen Unfall mit einem Fahrradfahrer verwickelt ist oder Zeuge eines Unfalls wird?

Weiterlesen …

Alkohol am Steuer: Versicherungen können Zahlung verweigern

Wer betrunken Auto fährt, riskiert in erster Linie sein Leben und das Leben der anderen. Doch selbst wenn der Fahrer Glück hat und alle Beteiligten mit dem Leben davonkommen, steht noch etwas anderes auf dem Spiel: der Versicherungsschutz. Sowohl Unfall- als auch Kfz-Versicherung verstehen keinen Spaß mehr, wenn es um Alkohol am Steuer geht. Die Promillegrenze liegt derzeit bei 0,5.

Weiterlesen …

Sicher Auto fahren im Winter

Viele Autofahrer unterschätzen die veränderten Straßenverhältnisse im Winter. So kommt es in Deutschland insbesondere in den Wintermonaten häufig zu Verkehrsunfällen. Bei einer winterlichen Wetterlage mit Eis, Schnee und glatten Straßen kommt es auf das eigene Fahrverhalten an. Ein Fahrer muss sein Fahrzeug entgegen seinen Gewohnheiten anders fahren als in den Sommermonaten. Vorsichtiges und vorausschauendes Fahren ist das A und O im Winter. Mit ein paar einfachen Grundregeln können Autofahrer Winterunfällen vorbeugen und so ihren Teil zu einem sicheren Straßenverkehr beitragen.

Weiterlesen …

Winterreifen: Wann gilt die Pflicht?

Jedes Jahr vor Beginn der kalten Jahreszeit stehen Autofahrer vor der Entscheidung, ob sie ihren Wagen mit Winterreifen ausstatten sollten. Wann die Bereifung zur kalten Jahreszeit nötig wird, lässt sich pauschal nicht sagen. Viele Fahrzeugbesitzer verzichten sogar gänzlich auf den Reifenwechsel. Das kann sich je nach Wetterlage als Kostenersparnis oder großer Fehler herausstellen. Experten empfehlen hier, nach der „O bis O-Regel“ vorzugehen. Das bedeutet, von Oktober bis Ostern sollten Fahrzeugbesitzer in Deutschland aufgrund der Wetterlage über den Reifenwechsel nachdenken. Gesetzlich verpflichtend ist der Reifenwechsel in den Wintermonaten nicht direkt. Es besteht eine witterungsbedingte Winterreifenpflicht.

Weiterlesen …

Was beim Autofahren im Herbst zu beachten ist: 5 Tipps für eine sichere Fahrt

Der Herbst stellt Autofahrer vor große Herausforderungen. Wer sich und sein Auto nicht rechtzeitig vorbereitet, wird schnell von Nässe und Glätte böse überrascht. Kommt es trotz aller Vorkehrungen zu einem Unfall, sollte unbedingt ein Sachverständiger hinzugezogen werden. Denn dieser kann wichtige Hinweise über den Fahrzeugzustand liefern und mögliche Unfallursachen klären. Damit Sie sicher und ohne Unfälle durch den Herbst kommen, haben wir fünf Tipps zum Autofahren im Herbst zusammengestellt:

Weiterlesen …

Schäden nach Wildunfall: Kfz-Gutachter übernimmt Unfall-Dokumentation

Der Herbst läutet nicht nur die kalte Jahreszeit ein: Autofahrer sind ab Anfang September zunehmend mit Wildunfällen konfrontiert. Nach Angaben des Deutschen Jagdverbands kamen im letzten Jahr 222.000 Wildtiere auf deutschen Straßen ums Leben. Zusammenstöße mit Wild haben insbesondere in den Monaten September bis November in Deutschland Hochkonjunktur. Leider ignorieren immer noch zu viele Fahrer die mit „Achtung Wildwechsel“ bedruckten Warnschilder am Straßenrand. Wenn es plötzlich kracht, sind Autofahrer oft überfordert: Viele wissen nicht, was zu tun ist bei einem Wildunfall und dass es sich lohnen kann, einen Sachverständigen hinzuzuziehen.

Weiterlesen …

Wohnmobil-Gasprüfung in Berlin durchführen lassen

Mit einem Wohnmobil  zu verreisen, hat viele Vorteile. Die Reisenden sind mit dem rollenden Ferienhaus absolut flexibel unterwegs. Außerdem ist der nötige Komfort immer direkt mit an Bord. Dank der Flüssiggas-Anlage des Fahrzeugs spendet das Wohnmobil abends Licht zum Lesen und jederzeit die Möglichkeit, etwas Leckeres selbst zu kochen. Die Gasanlage kann mit der Zeit natürlich genauso wie jedes andere Teil des Wagens Verschleißerscheinungen aufweisen. Wer im Besitz eines Wohnmobils ist, sollte daher regelmäßig eine Wohnmobil-Gasprüfung vornehmen lassen. Die Wohnmobil-Gasprüfung für Berliner Fahrzeuge ist eine sinnvolle Maßnahme, die die Sicherheit für Fahrzeuginsassen und andere Teilnehmer im Straßenverkehr gewährleistet.

Weiterlesen …